Kosovarischer Bauarbeiter wird schwer verletzt

Laurien Gschwend, 10. Oktober 2018, 10:02 Uhr
Der Arbeiter krachte durch ein Sicherungsbrett.
© Kapo GR
Ein 58-jähriger Kosovare stürzte bei Bauarbeiten in einem Neubau in Bonaduz sechs Meter in die Tiefe. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Die Ambulanz fuhr den Mann ins Spital.

Der Bauarbeiter war am Dienstagnachmittag damit beschäftigt, im dritten Stock eines Treppenhauses die Betonwände auszuschalen. Laut einer Mitteilung der Bündner Kantonspolizei brach der Kosovare dabei durch ein Sicherungsbrett und stürzte sechs Meter auf eine Betonstufe hinunter.

Der Mann wurde schwer verletzt. Nach der Erstversorgung fuhr ihn die Ambulanz nach Chur ins Kantonsspital. Die Polizei klärt die genaue Unfallursache.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 10. Oktober 2018 09:58
aktualisiert: 10. Oktober 2018 10:02