Prättigau

Landwirt fällt fünfzig Meter Tobel hinunter und stirbt

20. November 2020, 09:29 Uhr
Ein 64-jähriger Landwirte stürzte 50 Meter ein Tobel hinunter.
© Kapo GR
In Tälfsch ist am Donnerstagmorgen ein 64-jähriger Landwirte in ein Tobel gestürzt. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Der Landwirt wollte bloss eine volle Schaufel Laub mit seinem Motorkarren über einem Tobel ausleeren. Weil aber Reste des Laubes nach dem Kippen in der Schaufel hängenblieben, stieg der 64-Jährige aus dem Fahrzeug und nahm einen Heurechen. Beim Ausrechen der Schaufel stürzte der Mann rund fünfzig Meter ins steil abfallende Tobel hinunter.

Eine Angehörige alarmierte die Rettungskräfte. Die Rega konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Die Polizei klärt derzeit die genaue Unfallursache ab.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. November 2020 08:52
aktualisiert: 20. November 2020 09:29