Anzeige
Chur

Latin World Festival – 50'000 Gäste, aber keine Bewilligung

Géraldine Bohne, 8. Januar 2020, 08:13 Uhr
Bereits werden Tickets für ein Latin World Festival in Chur verkauft, das von der Stadt gar nie bewilligt wurde. Beim Veranstalter soll es sich um jenen handeln, der vor einer Woche den Silvester Boom kurzfristig abgesagt hatte. Die Stadt Chur wird das Festival nicht zulassen.
Mit bunten Farben werben die Veranstalter für das Latin World Festival.
© Facebook/Latin World Openair Festival

Nach dem Silvester Boom kommt das Latin World Festival. Eine Woche ist es her, seit die grösste Silvesterparty Graubündens zwei Stunden vor Türöffnung abgesagt wurde. Der angebliche Grund: Schliessung der geplanten Lokalität, die bis dahin noch nicht einmal bekannt gegeben worden war. Nun sorgt ein neuer dubioser Event für Gesprächsstoff in Chur. Im Sommer 2020 soll angeblich ein dreitägiges Latin World Festival auf der Oberen Au in Chur stattfinden, berichtet die Südostschweiz. 50'000 Gäste werden vom Veranstalter täglich erwartet – so viele wie am Openair Frauenfeld. Der Ticketverkauf läuft, die Early Bird Tickets sind sogar ausverkauft und auf Social Media wird kräftig Werbung gemacht. Doch der riesige Event wurde von der Stadt noch gar nicht bewilligt.

Stadt Chur hat kaum Unterlagen

Ein Gesuch sei bei der Stadt im vergangenen Sommer eingereicht worden, aber nicht mehr. «Es liegt uns extrem wenig vor. Es fehlen Detailpläne wie Abfall-, Notfall- oder Sicherheitskonzepte», sagt Urs Marti, Stadtpräsident von Chur gegenüber FM1Today. Nur wenn diese vorhanden seien, könne die Stadt eine Bewilligung aussprechen. «Wir warten seit Ende September auf diese Pläne und zweifeln, dass hier noch etwas kommt.» Die Stadt hatte mit dem Veranstalter den Abgabetermin auf Ende Januar festgelegt, nun hat sie aber bereits vorzeitig entschieden, dass eine Bewilligung nicht mehr zustande kommt. Wieso?

«Wir konnten herausfinden, dass es sich hierbei um dieselben involvierten Personen wie beim Silvester Boom handelt», sagt Marti. Auch dort sei kein Gesuch, geschweige denn eine Bewilligung, für eine Party vorgelegt worden. «Eine komische Geschäftspraxis.» Beim Silvester Boom sollten etwa 1500 Gäste kommen, am Latin World Festival sind es 30 Mal mehr. «Wie sollte ein solch grosser Event gelingen, wenn es bei einem kleineren Publikum schon nicht funktioniert hat?», sagt der Stadtpräsident. Es werde in Frage gestellt, ob der Veranstalter überhaupt fähig sei, einen solchen Event zu organisieren.

Beim Veranstalter handelt es sich um die «New World Productions» aus Zürich. FM1Today hat versucht, den Veranstalter zu kontaktieren. Mit der Begründung, dass Betriebsferien seien, wurde die Redaktion zurückgewiesen.   

Werbung auf Social Media

Obwohl vieles fehlt, scheuen sich die Veranstalter nicht davor, Werbung auf Social Media zu lancieren und Tickets zu verkaufen. «Es ist nicht aussergewöhnlich, dass schon früher Tickets verkauft werden, aber nur wenn die Veranstalter auch ein Konzept haben». Der Stadtpräsident selbst hat vom Ticketverkauf erst jetzt erfahren, Tourismus Chur wisse zudem gar nichts von so einem solch riesigen Event.

Festivalgelände Übersicht
© www.latinworld-openair.com

Festival wird definitiv nicht stattfinden

Aufgrund aller Erkenntnisse wird die Stadt Chur das Festival nicht zulassen. «Eine Bewilligung werden wir nun nicht mehr herausgeben», sagt Urs Marti. Ob weitere Schritte von der Stadt vorgenommen würden, bleibe noch offen. «Das ist für uns eine völlig neue Erfahrung.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Januar 2020 14:46
aktualisiert: 8. Januar 2020 08:13