Maladers: Von der Strasse gedrängt

Sandro Zulian, 3. Mai 2017, 21:17 Uhr
Der Wagen wurde von der Strasse gedrängt und landete ca. 20 Meter tiefer auf einer Strasse.
Der Wagen wurde von der Strasse gedrängt und landete ca. 20 Meter tiefer auf einer Strasse.
© Kantonspolizei Graubünden
Am Mittwochnachmittag ist es auf der Schanfiggerstrasse oberhalb von Maladers zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen.

Um 16 Uhr fuhr ein Autolenker auf der Schanfiggerstrasse von Chur in Richtung Arosa. Beim «Kohlplatz» in der Nähe von Maladers wurde er durch einen dunklen Personenwagen mit vermutlich ausländischen Kontrollschildern überholt. Weil auf der Gegenfahrbahn bereits ein Auto auf die beiden zukam, musste der überholende Autolenker wieder auf die rechte Fahrbahn zurück.

Dabei wurde der überholte Wagen von der Fahrbahn gedrängt, durchbrach einen Zaun und stürzte ca. 20 Meter ins Tal hinunter. Auf dem darunterliegenden Weg kam das Fahrzeug zum Stillstand. Eine Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen fand nicht statt. Der Lenker des Unfallwagens musste mit der Ambulanz ins Spital nach Chur gebracht werden.

Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen: Personen, welche Hinweise zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsstützpunkt Chur in Verbindung zu setzen.

Hier durchbrach das Unfallfahrzeug den Zaun.
Hier durchbrach das Unfallfahrzeug den Zaun.
© Hier durchbrach das Unfallfahrzeug den Zaun. © Kantonspolizei Graubünden

Sandro Zulian
Quelle: saz/kapo
veröffentlicht: 3. Mai 2017 21:17
aktualisiert: 3. Mai 2017 21:17