Anzeige
Chur

Mann greift Frau mit Pfefferspray an und löst Grosseinsatz aus

18. November 2021, 14:27 Uhr
Ein 21-Jähriger hat am Mittwochabend in Chur eine junge Frau mit einer Substanz angegriffen, die einem Pfefferspray ähnelt. Diese Substanz löste einen gasähnlichen Geruch aus. Dies wurde der Kantonspolizei Graubünden gemeldet, welche mit einem Grossaufgebot ausrückte.
2021-11-18 Chur Feuerwehreinsatz__w_1600__h_0
© Kapo GR

Die Kantonspolizei Graubünden erhielt am Mittwochabend die Meldung, dass es im Treppenhaus eines mehrstöckigen Hauses nach Gas rieche. Die Einsatzkräfte der Stadtpolizei Chur sowie der Kantonspolizei Graubünden boten die Feuerwehr Chur sowie die Chemiewehr Ems-Chemie auf und evakuierten gemeinsam das Gebäude. 

Später stellte sich heraus, dass ein 21-jähriger Mann eine junge Frau im Haus angegriffen hatte. «Dabei setzte der Mann eine einem Pfefferspray ähnliche Substanz – welche den gasähnlichen Geruch auslöste – ein, entwendete das Mobiltelefon sowie die Brieftasche der Frau und verliess den Ort», schreibt die Kantonspolizei Graubünden. Der Mann konnte noch am selben Abend festgenommen werden. Die junge Frau wurde beim Angriff leicht verletzt und zur Behandlung ins Kantonsspital Graubünden transportiert.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 18. November 2021 14:23
aktualisiert: 18. November 2021 14:27