Graubünden

Mehrfach-Crash in Pian San Giacomo – ein Schwerverletzter

1. Juli 2022, 14:15 Uhr
Im Tunnel Brusei bei Pian San Giacomo auf der A13 Richtung San Bernardino ist es am Donnerstagabend zu einem Unfall mit drei Autos gekommen. Ein Auto brannte dabei aus. Alle beteiligten Personen wurden verletzt und mussten aufwändig gerettet werden.
Vier Personen wurden bei einem Unfall auf der A13 Richtung San Bernardino verletzt – eine davon schwer.
© Kantonspolizei Graubünden

Kurz vor 21 Uhr geriet ein 60-Jähriger aus Zug mit seinem Auto im Tunnel Brusei über die Fahrbahnmitte hinaus. Er prallte in das Auto eines 58-jährigen Tessiners, der mit seiner Tochter unterwegs war. Ein nachfolgender 27-jähriger Thurgauer konnte nicht mehr bremsen und fuhr in das Auto des Tessiners, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag mitteilte.

Das Auto des Zugers fing bei dem Unfall Feuer. Einsatzkräfte der Feuerwehren der Strassenrettung San Bernardino und alta Mesolcina mussten zuerst den Brand löschen, bevor Rettungsteams die Verletzten bergen konnten.

Der 60-Jährige wurde schliesslich schwer verletzt nach Lugano gebracht. Die Tochter des Tessiners erlitt mittelschwere Verletzungen und kam ins Spital nach Bellinzona. Der 58-Jährige und der 27-Jährige wurden ebenfalls mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung nach Bellinzona transportiert.

Alle drei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt. Die A13 und der San Bernardino Tunnel waren für fünf Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über die Hauptstrasse und den Pass umgeleitet. Die Staatsanwaltschaft klärt nun zusammen mit der Polizei die genauen Umstände des Unfalls ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Juli 2022 13:01
aktualisiert: 1. Juli 2022 14:15
Anzeige