Mit 131 km/h rückwärts über eine Schanze

Lara Abderhalden, 28. Februar 2017, 10:28 Uhr
Elias Ambühl stellte in Arosa einen Weltrekord auf.
Elias Ambühl stellte in Arosa einen Weltrekord auf.
© KEYSTONE/Christian Beutler
Der erfolgreiche Bündner Freestyle-Skifahrer Elias Ambühl hat gestern Montag einen Weltrekord aufgestellt. Mit über 131 Stundenkilometer raste er in Arosa rückwärts über eine Schanze. Eigentlich wollte er den Rekord heute aufstellen, die Wetterbedingungen liessen dies aber nicht zu.

SRF3 organisierte gemeinsam mit Elias Ambühl, dem 24-jährigen Freeskier aus Masein in Graubünden, einen Weltrekord. Eigentlich wollte Ambühl diesen Rekord heute aufstellen. Aufgrund der Wetterbedingungen wurde der Live-Weltrekord aber abgesagt, weshalb nun die Trainingsfahrt zählt. Denn schon gestern im Training ist es Ambühl gelungen, den Rekord des Norwegers Anders Backe, der 2012 mit 128,7 km/h rückwärts eine Skischanze herunterfuhr, zu knacken.

Am Weisshorn in Arosa schnallte sich Elias Ambühl die Skier um und fetzte mit 131,23 km/h die Piste herunter. Und so sah das Ganze aus:

Werbung

Lara Abderhalden
Quelle: red
veröffentlicht: 28. Februar 2017 10:28
aktualisiert: 28. Februar 2017 10:28