Graubünden

Motorrad mit Seitenwagen auf der A13 verunfallt

11. September 2020, 15:14 Uhr
Beim Unfall wurde aus dem Seitenwagen geschleudert und verletzt.
© Kapo GR
Auf der Südspur der Autobahn A13 in Zizers ist am Freitagmorgen ein Motorrad mit Seitenwagen verunfallt. Die Sozia wurde dabei schwer verletzt. Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen. Die Autobahn war gesperrt, es staute bis nach Bad Ragaz.

«Rega, Kantonspolizei und die Feuerwehr sind vor Ort», sagt Roman Rüegg, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden zu FM1Today am Freitagmorgen. Ein Ehepaar aus Österreich fuhr um 9 Uhr auf der A13 in Richtung Süden. Nach dem Rastplatz Apfelwuhr geriet das Gefährt ins Schleudern. Es überquerte die Überholspur und prallte in die Mittelleitplanke, worauf die 61-jährige Frau aus dem Seitenwagen geschleudert wurde. Ein Ambulanzteam der Rettung Chur versorgte die Verletzte notfallmedizinisch. Mit der Rega wurde sie ins Kantonsspital Graubünden überführt.

Die Südspur von Landquart in Richtung Zizers war nach dem Unfall gesperrt, der Verkehr wurde über umliegende Dörfer geleitet. Der Einsatz scheint behoben zu sein. Informationen zu aktuellen Staulage gibt es hier.

(red./Kapo GR)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. September 2020 10:40
aktualisiert: 11. September 2020 15:14