Prättigau

Neun Maiensässe aufgebrochen: Polizei sucht Zeugen

13. Januar 2021, 09:05 Uhr
Die Maiensässsiedlung Munt in Fanas im Prättigau, wo in neun Hütten eingebrochen wurde.
© Keystone/Kapo GR
Unbekannte haben in einer Siedlung in Fanas im Prättigau in neun Maiensässe eingebrochen. Den Kriminellen fielen vor allem Bargeld in die Hände.

Die Einbruch-Serie ereignete sich letzte Woche in der Nacht auf Freitag. Die Einbrecher hatten sich gewaltsam Zutritt zu den Maiensässen der Siedlung Munt verschafft. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Mittwoch mitteilte, wurden aus mehreren Hütten Bargeld und in einem Fall ein Feldstecher gestohlen.

Die Siedlung ist bei schwierigen Strassenverhältnissen nur schwer zu erreichen. Die Polizei vermutet deshalb, dass einige Maiensässbesitzer einen möglichen Einbruch noch gar nicht bemerkt haben könnten. Die Unbekannten versuchten weiter, die Türen des ehemaligen Werkhofs der Gemeinde Fanas aufzuhebeln, was nicht gelang. Die Polizei erliess einen Zeugenaufruf.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Januar 2021 09:05
aktualisiert: 13. Januar 2021 09:05