Wetter

Neuschnee: Am Mittwoch braucht es Geduld auf dem Arbeitsweg

7. Dezember 2021, 17:02 Uhr
Die nächsten Tage erwartet uns ein Wetterchaos. Laut Meteonews regnet es in der Nacht auf Mittwoch in grossen Teilen der Ostschweiz. Danach sinken die Temperaturen und es gibt bis zu zwanzig Zentimeter Neuschnee.
In der Ostschweiz soll es bis zu zwanzig Zentimeter Neuschnee geben.
© Keystone

Nach dem mehrheitlich sonnigen Dienstag kommen die Wolken zurück. In der Nacht auf Mittwoch erreicht uns das warme Sturmtief «Harry». Wie Meteonews mitteilt, sinken die Temperaturen im Flachland nicht unter Null und es beginnt zu regnen. Erst am Mittwochmorgen wird der Regen zu Schnee. In St.Gallen dürften die Flocken am Morgen kaum liegen bleiben. Nur im Appenzellerland und in den Bergen in Graubünden setzt der Schnee bereits früh an.

Bis zu zwanzig Zentimeter Neuschnee

Im Verlauf vom Mittwoch sinken die Temperaturen noch weiter und der Schnee nimmt zu. In der Bodenseeregion bleiben dann bis zu sieben Zentimeter Neuschnee liegen. In den Bergen können es zwischen fünfzehn und zwanzig sein. Am Mittwoch muss also Behinderungen im Strassenverkehr gerechnet werden.

So viel Neuschnee gibt es am Mittwoch zwischen 7 und 19 Uhr
© Meteonews

Erst in der Nacht auf Donnerstag wird es trockener. Schnee gibt es nur noch in den Alpen und in Teilen vom Rheintal. Aber spätestens am Nachmittag ist der Schneefall vorbei.

(red)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Dezember 2021 17:02
aktualisiert: 7. Dezember 2021 17:02
Anzeige