Ostschweiz
Graubünden

Öl ausgelaufen: RhB muss Teil der Berninalinie sperren

Bauarbeiten nötig

Öl ausgelaufen: RhB muss Teil der Berninalinie sperren

· Online seit 17.05.2023, 19:41 Uhr
In der Nacht auf Mittwoch hat ein Fahrleitungsfahrzeug auf der Berninalinie Öl verloren. Weil dadurch der Schotter verunreinigt wurde, muss dieses nun entsorgt werden. Dafür muss ein Teil der Berninalinie für zwei Tage gesperrt werden.
Anzeige

Zwischen Poschiavo und Cavaglia hat ein Fahrleitungsfahrzeug auf einer Länge von 250 Metern eine grössere Menge Öl verloren. Dies teilt die Rhätische Bahn am Mittwochabend mit. Wie üblich sei das Amt für Natur und Umwelt (ANU) Graubünden zur Beurteilung der Situation aufgeboten worden. Dieses kam zum Schluss, dass die kontaminierte Schicht im Schotter abgesaugt und fachgerecht entsorgt werden müsse. Danach muss die Gleisanlage wieder instandgesetzt werden.

Um diese Arbeiten rasch ausführen zu können, muss die Berninalinie der Rhätischen Bahn (RhB) auf der Strecke zwischen Poschiavo und Cavaglia von Donnerstag, ab etwa 9 Uhr, bis zum Betriebsschluss am Freitagabend für den Bahnverkehr gesperrt werden.

Die Züge des Regionalverkehrs fahren zwischen St.Moritz und Cavaglia sowie zwischen Poschiavo und Tirano. Zwischen Bernina Diavolezza und Poschiavo kommen Bahnersatzbusse zum Einsatz. Die Bernina-Express-Züge 971 bis 976 fallen aus. Die Züge 951 und 952 verkehren von Chur nach Alp Grüm und retour. Der Zug 955 verkehrt von Chur nach Pontresina. Der Zug 950 verkehrt am Donnerstag noch durchgängig von Tirano nach Chur und fällt am Freitag aus. Die Fahrgäste müssen mit mehr Reisezeit rechnen, heisst es in der Mitteilung weiter.

(red.)

veröffentlicht: 17. Mai 2023 19:41
aktualisiert: 17. Mai 2023 19:41
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige