Tierschutz

Pelzige Neuzuzüger: Jamila und Sam sind in Arosa angekommen

20. Mai 2022, 22:12 Uhr
Das Arosa Bärenland hat Zuwachs erhalten. Die Geschwisterbären Sam und Jamila aus Skopje sind am Freitag wohlbehalten in Arosa angekommen. Nun müssen sie sich zuerst angewöhnen.

Das Arosa Bärenland hat seit Freitag zwei neue Bewohner. Dies teilt das Arosa Bärenland gemeinsam mit der Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» mit. Es handelt sich um die Bärengeschwister Sam und Jamila.

Die beiden haben eine lange Reise aus Nordmazedonien hinter sich. Nach rund 2100 Kilometern durch vier Länder und knapp 60 Stunden sind Sam und Jamila am Freitagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein im Arosa Bärenland angekommen.

Er will seine Ruhe, sie ist neugierig

Im neuen Zuhause sind die beiden Bären aber noch etwas zurückhaltend. Während Sam nach der Ankunft sofort in der hölzernen Höhle Ruhe suchte, verhielt sich das Bärenweibchen Jamila etwas neugieriger, heisst es in der Mitteilung. Sie erkundete die neue Umgebung vorsichtig, blieb aber ebenfalls in sicherer Nähe zu ihrem Rückzugsort.

In Ruhe angewöhnen

Sam und Jamila werden nun die ersten Wochen nach ihrem Einzug in der grosszügigen Innenanlage verbringen, um sich in aller Ruhe an die neue Umgebung zu gewöhnen. In einem weiteren Schritt werden die beiden Bären auch die Aussenanlagen Süd und Nord kennenlernen können. Je nach Verhalten der Bären werde im Sommer die Vergesellschaftung der zwei Bären mit den bereits in Arosa wohnhaften Bären im Aussenbereich angestrebt, heisst es in der Mitteilung weiter.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Mai 2022 21:49
aktualisiert: 20. Mai 2022 22:12
Anzeige