Arosa

Pilot nach Flugzeugabsturz im Spital verstorben

8. Januar 2020, 08:01 Uhr
Der Pilot des Kleinflugzeugs, das am 29. Dezember in Arosa abgestürzt war, ist am Dienstag im Spital verstorben. Das berichtet die Kantonspolizei Graubünden.

Am Sonntag, 29. Dezember, ist in Arosa ein Kleinflugzeug mit zwei Insassen bei einer versuchten Notlandung abgestürzt (FM1Today berichtete). Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Arosa befreiten die beiden Schwerverletzten aus dem Flugzeug.

Wie die Kantonspolizei Graubünden jetzt mitteilt, ist der 79-jährige Pilot am Dienstag, 8. Januar, seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die Unfallursache ist noch nicht bekannt und wird von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) untersucht.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 8. Januar 2020 08:02
aktualisiert: 8. Januar 2020 08:01