Anzeige
Graubünden

Positive Zwischenbilanz nach Testveranstaltung in Chur

25. Juni 2021, 14:37 Uhr
In Chur sind an einer Testveranstaltung alle Besucherinnen und Besucher negativ auf das Coronavirus getestet worden. In Graubünden ist bei allen Testveranstaltungen das System Covent im Einsatz, welches die Besuchenden direkt vor dem Eingang testet.
Mit Covent erhält die getestete Person ihr Ergebnis innert wenigen Minuten aufs Handy.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Die Einrichtung für den Publikumsanlass von Donnerstag bis Samstag auf dem Theaterplatz in Chur wurde extra für Covent konstruiert. Vor dem Eingang stehen Pop-up-Zelte, in denen die Besucherinnen und Besucher unter Aufsicht selber einen Corona-Test durchführen und innert wenigen Minuten das Resultat auf ihr Handy erhalten.

Am Donnerstagabend seien 300 Personen gekommen, sagte der Veranstalter Ivo «Fifi» Frei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Alle Tests seien negativ gewesen. 150 Personen hätten ihren Test in ausgewählten Apotheken gemacht, die ebenfalls mit dem System Covent arbeiten.

Aufgrund der fälschungssicheren Testmethode habe man bereits auf die Maskenpflicht verzichten können, erklärte Frei. Der Kanton habe dafür eine Bewilligung erteilt.

Der Veranstalter ist gleichzeitig auch Entwickler der Testmethode. Er hofft nun auf einen schweizweiten Einsatz von Covent. Für das vom Bund ausgearbeitete Covid-Zertifikat seien bisher nur PCR-Tests zugelassen. Covent biete Anti-Gen-Schnelltests an, deren Resultate bereits nach wenigen Minuten da seien, erklärte Frei.

Würde der Bund nun auch Schnelltests für das Zertifikat zulassen, sei das ihre Chance. Covent sei das einzige fälschungssichere System auf dem Schweizer Markt, weil der Test direkt mit der Identität der Testperson verbunden sei.

Der Aufwand, einen Event mit Covent durchzuführen, ist allerdings gross. Am Donnerstagabend seien 12 Personen nur mit Covent beschäftigt gewesen, so Frei. Es brauche Betreuungspersonen in den Testzelten vor dem Eingang und Apothekerinnen die den Testablauf begleiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Juni 2021 14:37
aktualisiert: 25. Juni 2021 14:37