Thusis-Rhäzüns

Heftige Kollision zweier Bauzüge – Strecke unterbrochen

8. April 2021, 13:12 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: BRK-News

Bei einem Auffahrunfall eines Bauzugs auf einen anderen ist in Cazis ein Mitarbeiter der Rhätischen Bahn (RhB) leicht verletzt worden. Die Strecke zwischen Thusis und Rhäzüns ist deshalb unterbrochen. Es verkehren Ersatzbusse. Die Dauer der Störung ist nicht bekannt.

Eine Bahnkomposition aus sieben Schotterwagen und einer Lokomotive ist Mitten in der Nacht auf Donnerstag mit einer andere Bahnkomposition kollidiert. Wie auf Unfallbildern zu sehen ist, wurden bei dem heftigen Zusammenstoss zwei Bauwägen auf eine Lokomotive geschoben und steil aufgestellt.

RhB-Mitarbeiter verletzt

Ein Bahnmitarbeiter, welcher sich zu diesem Zeitpunkt auf einer Plattform der stehenden Komposition befand, wurde bei dieser Kollision leicht verletzt. Ein Ambulanzteam brachte ihn ins Spital nach Thusis, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.

Ein Grossaufgebot an Einsatzkräften stand in der Nacht im Einsatz. Zusammen mit der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) klärt die Kantonspolizei Graubünden die Unfallursache ab.

Strecke zwischen Thusis und Chur unterbrochen

Der Bahnverkehr auf der Linie Chur-Thusis wurde durch den Unfall zwischen Thusis und Rhäzüns unterbrochen. Für die Albulazüge setzt die RhB zwischen Chur und Thusis Ersatzbusse ein. Reisenden von und ins Engadin empfiehlt das Unternehmen, die Vereinalinie via Prättigau zu benutzen. Im Regionalverkehr zwischen Chur und Thusis verkehren die Züge bis und ab Rhäzüns. Passagiere sollten für ihre Reise mehr Zeit einplanen. Die Rhätische Bahn rechnet mit einer ganztägigen Dauer des Unterbruchs.

Quelle: sda/red.
veröffentlicht: 8. April 2021 07:41
aktualisiert: 8. April 2021 13:12