Pontresina

Skitourengänger 150 Meter abgestürzt – schwer verletzt

16. November 2020, 10:26 Uhr
Ein Skitourengänger stürzte am Sonntagnachmittag 150 Meter ab.
© Kapo GR
Am Sonntagnachmittag ist ein Skitourengänger bei Pontresina abgestürzt. Der 53-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen.

Der 53-jährige Schweizer war am Sonntag mit zwei Kollegen auf einer Skitour auf den Piz Palü. Nach dem Abstieg vom Hauptgipfel über einen Grat wollte die Gruppe am Nachmittag über das Foura Couloir hinunterfahren. Dort hatte sich vor einigen Tagen eine Lawine gelöst. Der vorausfahrende 53-Jährige rutschte im Bereich des Lawinenrisses aus und stürzte rund 150 Meter über das eisige Couloir ab, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Die beiden Kollegen des Verunfallten warteten bei der Einfahrt in das Couloir und alamierten die Rega. Der Verletzte wurde ins Kantonsspital nach Chur geflogen, die zwei Kollegen wurden von der Heli Bernina zusammen mit einem Rettungsspezialisten des SAC geborgen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 16. November 2020 10:26
aktualisiert: 16. November 2020 10:26