Wegen Brandgefahr

Stadt Chur beschliesst Feuer- und Feuerwerksverbot

20. Juli 2022, 18:23 Uhr
Aufgrund der anhaltenden Trockenheit erlässt die Stadt Chur ein Feuer- und Feuerwerksverbot auf dem gesamten öffentlichen und privaten Stadtgebiet. Dies betrifft auch einen Teil des Programms an der Bundesfeier.
In der gesamten Stadt Chur herrscht ein Feuerverbot. (Symbolbild)
© Keystone

Bereits seit längerer Zeit ist das Stadtgebiet von Chur auf der Waldbrandgefahrenkarte des Kantons Graubünden tiefrot. Aufgrund der Wetterprognosen hat die Stadt Chur darum präventiv beschlossen, auf dem Stadtgebiet ein allgemeines Feuer- und Feuerwerksverbot zu erlassen, wie die Stadt am Mittwoch mitteilt. Das Verbot gelte bis zum Widerruf. Davon ausgenommen sind Gasgrills.

Das Feuerverbot treffe laut Stadt auch zwei Programmpunkte der Bundesfeier auf der Quaderwiese. Wegen des Feuerverbots müssen sowohl die Feuershow als auch das Höhenfeuer aus dem Programm gestrichen werden. Trotz des Verbots werde den Besuchenden der Bundesfeier auf der Quaderwiese ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dies zum Beispiel in musikalischer Form.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Juli 2022 18:23
aktualisiert: 20. Juli 2022 18:23
Anzeige