Obersaxen

Tödlicher Skiunfall: Frau stirbt nach Crash auf der Piste

25. Februar 2021, 15:50 Uhr
Auf dieser Skipiste in Obersaxen verunfallt eine Frau tödlich.
© Kapo GR
Im Skigebiet Obersaxen Mundaun hat sich am Mittwoch ein schwerer Skiunfall ereignet. Eine 57-Jährige Frau aus der Westschweiz verstarb noch auf der Unfallstelle. Eine weitere Person erlitt leichte Verletzungen.

Für eine Skifahrerin aus der Westschweiz kam in Graubünden jede Hilfe zu spät. Am Mittwoch kurz vor 12 Uhr kollidierten auf der Skipiste Nummer 14 im Skigebiet Obersaxen Mundaun ein Skifahrer und eine Skifahrerin. Die Kollision war so heftig, dass die beiden gegen einen Liftmasten geschleudert wurden.

Der 64-Jährige Mann aus dem Unterland erlitt bei dem Aufprall nur leichte Verletzungen. Die 57-jährige Frau hingegen überlebte den Skiunfall nicht. «Die Frau zog sich schwere innere Verletzungen zu», sagt Markus Walser, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden, auf Anfrage von FM1Today.

«Trotz sofortiger Hilfeleistung durch den SOS-Dienst der Bergbahnen Obersaxen AG, zwei Rega-Crews sowie anwesende Privatpersonen verstarb die Frau an den Folgen der Verletzungen.»

Der Unfallmasten war, laut Walser, gepolstert. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Dieser wird nun von der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Graubünden geklärt.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 25. Februar 2021 14:19
aktualisiert: 25. Februar 2021 15:50