Flims

Vermisster Mann stürzt am Surenjoch ab und stirbt

17. August 2022, 10:55 Uhr
Die Schweizer Luftwaffe entdeckte auf einem Suchflug am Dienstag einen toten Berggänger. Wie sich herausstellte, handelte es sich beim toten Mann um einen Vermissten aus Wiesendangen im Kanton Zürich.
Der Mann wurde am Surenjoch tot aufgefunden, nachdem er über den Felsen auf den Segnasgletscher gestürzt ist.
© Kapo GR

Bevor die Schweizer Luftwaffe die Leiche des abgestürzten Berggängers entdeckt hat, wurde der 71-Jährige letztmals vergangenen Dienstag in Wiesendangen gesehen. Aufgrund unbekannter Hinweise hat die Schweizer Luftwaffe gemeinsam mit der Kantonspolizei Graubünden nach dem Mann gesucht, wie letztere mitteilt. Am Fuss des Surenjochs wurden sie schliesslich fündig: Der Berggänger soll zuvor über Felsen auf den Segnasgletscher gestürzt sein.

Für die Such- und Bergungsarbeiten standen ein Helikopter der Schweizer Luftwaffe sowie einer der Swiss Helicopter im Einsatz. Spezialisten der Kantonspolizei Graubünden koordinierten den Einsatz und ermitteln gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Graubünden die Absturzursache.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 17. August 2022 10:45
aktualisiert: 17. August 2022 10:55
Anzeige