Anzeige
Laax

Virtual Reality und Rutschbahn: Längster Baumwipfelpfad der Welt eröffnet

Mauro Lorenz, 9. Juli 2021, 20:57 Uhr
Der längste Baumwipfelpfad der Welt steht ab sofort in Laax. Die «Senda dil Dragun» ist am Freitag nach rund einem Jahr Bauzeit eröffnet worden. Auf den über 1,5 Kilometern können die Besucher mehr entdecken als nur Natur, auch Virtual Reality und eine 73 Meter lange Rutschbahn sind zu finden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

«Der Baumwipfelpfad ist ein touristischer Leuchtturm im Kanton Graubünden, welcher sich ideal in unsere Natur einfügt», sagt Franz Gschwend, der Gemeindepräsident von Laax. Fünf Jahre lang wurde in Laax an dem Projekt gearbeitet. Zuerst war es eine Idee, dann ein Konzept und jetzt, nach rund einem Jahr Bauzeit, ist der Pfad Realität. Insgesamt ist die Strecke 1,56 Kilometer lang und bis zu 28 Meter über dem Boden.

Natur als Kapital

Der Bündner Regierungsrat Marcus Caduff sagt: «Die Natur ist das Kapital des Kantons und mit dem Baumwipfelpfad wurde dieses optimal genutzt.» Über den Bäumen können die Besucher nämlich mehr machen, als nur staunen und geniessen. Fünf Interaktions-Plattformen bieten die Möglichkeit, die Natur um sich und dessen Geschichte mithilfe von Virtual Reality besser zu verstehen.

«Neue Wahrzeichen für Laax»

An den beiden Enden der «Senda dil Dragun» erwarten die Besuchenden zwei weitere Highlights. Zwei grosse Türme, die stolz über dem Bergdorf thronen. «Die beiden neuen Türme des Pfads stellen echte neue Wahrzeichen der Gemeinde Laax dar», sagt Markus Wolf, CEO Weisse Arena und Betreiber des Pfads. Teil der Türme ist eine 73 Meter lange Rutschbahn, die Abenteuerlustige wieder auf den Boden bringt.

Für Erwachsene wird ein Eintritt ab 16 Franken erhältlich sein und für Kinder ab 8 Franken. Tickets können via App, Automaten oder auch am Schalter erworben werden.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Juli 2021 19:26
aktualisiert: 9. Juli 2021 20:57