Zwei Unfälle im Morgenverkehr

René Rödiger, 28. September 2017, 13:19 Uhr
Auf der Autobahn A13 bei Landquart ist es im Morgenverkehr in beide Richtungen zu Unfällen gekommen. Es kam zu Staus, die Räumung des Unfalls dauerte bis zum Mittag an.

Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Donnerstagmorgen auf der A13 bei Bad Ragaz. In beide Richtungen kam es am Morgen zu massiven Staus. Bis zum Mittag war mit Verspätungen zu rechnen.

Erster Unfall zwischen Personenwagen und Sattelschlepper

Kurz vor 6.30 Uhr fuhr ein 71-jähriger Autofahrer von Chur Richtung St.Gallen. Nach dem Anschluss Zizers fuhr der Mann einem Sattelmotorfahrzeug auf. Dieses kam danach auf der Überholspur zum Stillstand. Verletzt wurde dabei niemand.

Das Auto des 71-Jährigen wurde jedoch total demoliert, beim Sattelfahrzeug kam es nur zu einem kleineren Schaden.

Während rund zweieinhalb Stunden wurde der Verkehr nur über den Pannenstreifen geführt.

Zweiter Unfall in Gegenrichtung

Nur wenig später kam es zum zweiten Unfall zwischen Bad Ragaz und Landquart, dieses Mal in der Gegenrichtung. Ein Lastwagen, der Erde mitführte, lag auf der Mittelleitplanke. Der Inhalt seines Anhängers wurde beim Unfall über die gesamte Fahrbahn verteilt.

Sperrung bis zum Mittag

Die A13 bei Bad Ragaz war den ganzen Morgen über gesperrt. Eine Umleitung führte auf der Kantonsstrasse bis nach Landquart, wo der Verkehr wieder auf die Autobahn geleitet wurde. Kurz vor dem Mittag konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Alle Verkehrsmeldungen gibt es immer auf unserer Übersichtsseite.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 28. September 2017 08:05
aktualisiert: 28. September 2017 13:19