Zwei Verletzte nach Crash in Tunnel

Krisztina Scherrer, 2. März 2019, 09:50 Uhr
Im Saasertunnel auf der Prättigauerstrasse A28 zwischen Landquart und Davos ist es zu einer Karambolage mit vier Autos gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Ein 91-jähriger Autofahrer fuhr am Freitagnachmittag von Landquart über die Nationalstrasse A28 in Richtung Davos. Im Saasertunnel knallte er mit seinem Auto in den rechten Trottoirrand. Durch diesen Zusammenprall kam das Auto des 91-Jährigen auf die linke Fahrspur, streifte das Auto eines 29-Jährigen und prallte anschliessend seitlich-frontal in das Fahrzeug eines 56-Jährigen. Durch die Streifkollission drehte sich das Auto des 29-Jährigen um die eigene Achse und knallte in ein weiteres Auto.

Der 29-Jährige sowie seine Mitfahrerin wurden leicht bis mittelschwer verletzt und mussten ins Spital Schiers gebracht werden. Drei weitere Personen wurden zur Kontrolle, ebenfalls ins Spital Schiers gebracht.

Nebst den Ambulanzteams aus Schiers, Kloster und Davos, waren die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehren Klosters und Mittelprättigau mit dreissig Personen im Einsatz. Das Saasertunnel musste für rund dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt nun die genauen Umstände, die zum Verkehrsunfall führten.

Krisztina Scherrer
Quelle: Kapo GR/red.
veröffentlicht: 2. März 2019 09:50
aktualisiert: 2. März 2019 09:50