Zwei Verletzte nach Frontalkollision

Sandro Zulian, 28. Januar 2017, 15:40 Uhr
Der Lenker dieses Fahrzeugs wurde mittelschwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden.
Der Lenker dieses Fahrzeugs wurde mittelschwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden.
© Kantonspolizei Graubünden
Am Freitagnachmittag ist es in Landquart auf der Nationalstrasse A28 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Lastwagen krachte dabei mit zwei Personenwagen zusammen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Ein 64-jähriger Mann bog mit seinem Pkw am Nachmittag beim Anschluss Landquart Ost auf die Nationalstrasse A28 in Richtung Davos ein. Dabei streifte er einen Lastwagen, der in die gleiche Richtung unterwegs war.

Der Personenwagen wurde über die Fahrbahn geschleudert, kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug und prallte anschliessend in eine Hausmauer. Der Lenker des Fahrzeugs wurde mittelschwer verletzt und musste von der Strassenrettung Landquart mit Brechwerkzeug aus seinem Auto befreit werden. Die Rettung Chur versorgte ihn notfallmedizinisch und brachte ihn ins Kantonsspital Graubünden.

Die Lenkerin des entgegenkommenden Fahrzeugs wurde leicht verletzt und musste ins Spital nach Schiers gebracht werden. Der Lastwagenchauffeur blieb unverletzt.

Das Auto des Mannes krachte in zwei Fahrzeuge, bevor es in einer Mauer zum Stillstand kam.
Das Auto des Mannes krachte in zwei Fahrzeuge, bevor es in einer Mauer zum Stillstand kam.
© Kantonspolizei Graubünden

(red/kapo)

Sandro Zulian
veröffentlicht: 28. Januar 2017 15:40
aktualisiert: 28. Januar 2017 15:40