Grenzwacht findet unter anderem 30 Gramm Marihuana

Fabienne Engbers, 12. Januar 2017, 09:32 Uhr
So versteckte ein Schmuggler rund 30 Gramm Marihuana.
So versteckte ein Schmuggler rund 30 Gramm Marihuana.
© zVg/Grenzwacht
Am vergangenen Wochenende war der Grenzwachtkorps im St.Galler Rheintal mit einer Schwerpunktkontrolle unterwegs. Unter anderem konnte ein Rumäne festgenommen werden, der drei Mal zur Verhaftung ausgeschrieben war. Ausserdem wurden in einem Linienbus knapp 30 Gramm Marihuana gefunden.

Weil am letzten Wochenende die Schulferien zu Ende gingen, herrschte viel Grenzverkehr. Diesen nutzte der Grenzwachtkorps für Schwerpunktkontrollen an den Grenzübergängen Au und St.Margrethen.

Innert 24 Stunden 28 Delikte aufgedeckt

Bei der Schwerpunktkontrolle übers Wochenende konnten mehrere Erfolge verzeichnet werden. 28 Delikte wurden aufgedeckt, darunter waren 16 grössere Schmuggelfälle. 202 Kilogramm Fleisch, 16 Stangen Zigaretten und 46 Liter Alkohol wurden von den Grenzwächter sicher gestellt. Dies brachte dem Corps insgesamt 8000 Franken Bussgeld ein.

Knapp 30 Gramm Marihuana in einer Kaffeeschachtel entdeckt

Nebst den Lebensmitteln und Zigaretten hat der Grenzwachtkorps auch eine Schachtel mit 28,9 Gramm Marihuana gefunden.

Das Marihuana wurde in einem Tupperware gefunden (Bild: zVg/Grenzwacht)
Das Marihuana wurde in einem Tupperware gefunden (Bild: zVg/Grenzwacht)

Diese wurde in einem Linienbus geschmuggelt, das Marihuana befand sich in einem Tupperware-Gefäss, das sich wiederum in einer Kaffeeschachtel versteckte. Das Betäubungsmittel wurde eingezogen. Ausserdem wurde ein Slowake verzeigt, da er trotz Führerscheinentzug mit dem Auto unterwegs war. Auch ein Rumäne wurde festgenommen, er war wegen Verkehrsdelikten drei Mal zur Verhaftung ausgeschrieben.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 12. Januar 2017 09:26
aktualisiert: 12. Januar 2017 09:32