Grossbrand in Triesenberg

Sandro Zulian, 15. Oktober 2017, 13:16 Uhr
Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht und später vollständig gelöscht werden.
Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht und später vollständig gelöscht werden.
© Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
In Triesenberg an der Strasse Hofi stand der Dachstuhl eines Wohnhauses in Flammen. Die Feuerwehr Triesenberg konnte den Brand bald unter Kontrolle bringen und vollständig löschen.

Am Sonntagmorgen um 4.50 Uhr wurde die Landespolizei über einen Brand alarmiert. In Triesenberg stand der Dachstuhl eines Wohnhauses in Flammen. Die Feuerwehr Triesenberg konnte den Brand später mit Hilfe der Feuerwehr Vaduz vollständig löschen.

Aus den angrenzenden Wohnungen mussten 11 Personen evakuiert werden. Drei Bewohner mussten wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung hospitalisiert werden. Neben dem Feuerwehren Triesenberg und Vaduz, der Landespolizei, standen auch Rettungswagen aus St. Gallen, Feldkirch und Vaduz im Einsatz.

Die Brandursache ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Zur Brandursachenermittlung wurde auch der Forensisch- Naturwissenschaftliche Dienst der Kantonspolizei St. Gallen von der Landespolizei aufgeboten.

Die Feuerwehren aus St.Gallen und Feldkirch (Ö) mussten helfen. / Bild: Landespolizei Liechtenstein
Die Feuerwehren aus St.Gallen und Feldkirch (Ö) mussten helfen. / Bild: Landespolizei Liechtenstein

Sandro Zulian
Quelle: lpfl/saz
veröffentlicht: 15. Oktober 2017 10:56
aktualisiert: 15. Oktober 2017 13:16