Liechtenstein

Grosseinsatz in Ruggell: Falscher Pöstler überfällt Frau mit Messer

18. Oktober 2019, 17:50 Uhr
Polizeieinsatz Ruggell
Die Grossfahndung wurde nach einigen Stunden abgebrochen. (Symbolbild)
© FM1Today
In Ruggell ist es am Freitagmittag zu einem Raubüberfall gekommen, bei dem eine Frau verletzt wurde. Eine Grossfahndung mit Einsatzkräften aus drei Ländern verlief bislang erfolglos.

Eine Frau schlug am Freitag gegen 12 Uhr Alarm: Sie meldete der Landespolizei Liechtenstein, dass sie soeben in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Ruggell von einem Mann überfallen worden sei. «Dieser hat sich als Paketzusteller ausgegeben», sagt Sibylle Marxer, Mediensprecherin der Liechtensteiner Landespolizei, auf Anfrage von FM1Today. 

Frau leicht verletzt

Der Unbekannte griff sein Opfer mit einem Messer an und flüchtete. Die Frau wurde leicht verletzt, ein Arzt kümmerte sich um sie. 

Fahndung in drei Ländern

Nach dem Raubüberfall nahm die Landespolizei sogleich die Fahndung auf. «Auch die Kantonspolizei St.Gallen wurde aufgeboten», sagt deren Mediensprecher Hanspeter Krüsi. Des Weiteren beteiligten sich das Grenzwachtkorps (GWK) und die Vorarlberger Polizei am Grosseinsatz. Eine Beteiligung der Grenzländer ist bei einem grösseren Einsatz im kleinen Fürstentum Liechtenstein üblich. 

Suche ohne Erfolg

Der Täter konnte bis zum Freitagnachmittag nicht gefasst werden. «Die Ermittlungen laufen weiterhin», sagt Sibylle Marxer. Die Kontrollen an bestimmten Punkten wie Rheinbrücken seien mittlerweile abgebrochen worden. 

(lag)

Quelle: LPFL
veröffentlicht: 18. Oktober 2019 14:05
aktualisiert: 18. Oktober 2019 17:50