Grünes Licht für Hotel am Hafen

Leila Akbarzada, 25. September 2017, 08:26 Uhr
Die Romanshorner sagen Ja: Am Hafen soll ein Hotel mit mindestens 100 Zimmern entstehen. Die Stimmberechtigten haben den nötigen Landverkauf an den Investoren Hermann Hess mit 1986 zu 1161 Stimmen gutgeheissen.

51 Prozent betrug die Stimmbeteiligung. Die Stadt erhält damit zwei Millionen Franken für das 3900 Quadratmeter grosse Gelände an der Hafenpromenade. Dies entspricht einem Quadratmeterpreis von 525 Franken. Es war eine sehr umstrittene Vorlage.

Das Ja-Komitee argumentierte damit, dass auf der Schweizer Seite des Bodensees an Übernachtungsmöglichkeiten fehlte. Dieses Hotel an der Hafenpromenade sei ein grosses Bedürfnis. Es ist auch eine Art Gemeinschafts-Saal mit 400 bis 500 Plätzen vorgesehen, der auch der Bevölkerung einen Nutzen bringen soll.

Investor ist der Thurgauer FDP-Nationalrat Hermann Hess. Nach Meinung der Gegner hätte die Öffentlichkeit an diesem Ort direkt am Bodensee nicht Land veräussern dürfen, das sie erst vor drei Jahren von der SBB erworben hatte. Das «Filetstück» dürfe nicht der Spekulation übergeben werden.

Die Stadt hat sich das Recht gesichert, das Land zurückkaufen zu können, im Falle dass die Bauarbeiten für das Hotel nicht innert acht Jahren beginnen. Da sich die Parzelle in der Hafenzone mit Gestaltungsplanpflicht befindet, kann die Bevölkerung zudem über das fakultative Referendum nochmals mitbestimmen.

Werbung

Leila Akbarzada
Quelle: red./SDA
veröffentlicht: 24. September 2017 12:58
aktualisiert: 25. September 2017 08:26