Glarus Süd

Haus in Nidfurn nach Brand komplett zerstört

27. Februar 2022, 09:45 Uhr
In der Nacht auf Sonntag ist nahe Nidfurn ein Wohnhaus niedergebrannt. Die Brandursache ist noch unklar, der Sachschaden ist laut Polizei hoch. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Anrufer meldeten der kantonalen Einsatzzentrale, dass im Guflen ein Wohnhaus brennt, wie die Kantonspolizei Glarus am Sonntag mitteilte.

Der Brand habe durch die Feuerwehren Kärpf und Glarus unter Kontrolle gebracht werden können, das Haus sei jedoch beim Vollbrand mehrheitlich zerstört worden, es sei hoher Sachschaden entstanden. Die Höhe der Summe sei noch unklar. Das Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Häuser wurde laut Mitteilung verhindert. Verletzt wurde niemand.

Auf der Hauptstrasse in Richtung Linthal war ab Schwanden eine Umfahrung von Nidfurn signalisiert. Die Umleitung sollte voraussichtlich bis um die Mittagszeit dauern.

Im Einsatz standen rund siebzig Personen von den Feuerwehren, dem Strassen-Unterhaltsdienst, der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei, wie es weiter hiess. Die Brandursache werde untersucht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Februar 2022 08:10
aktualisiert: 27. Februar 2022 09:45
Anzeige