Anzeige
Vorarlberg

Heizstrahler im Kinderzimmer: Kind starb an Rauchgas-Vergiftung

24. November 2021, 16:59 Uhr
Das Kind, das am Dienstag im vorarlbergischen Mäder ums Leben gekommen ist, starb wahrscheinlich an einer Rauchgas-Vergiftung. Schuld am Brand ist offenbar ein Heizstrahler.
Bei dem Feuer wurde ein Kind tödlich verletzt.
© APA/Barbara Gindl (Symbolbild)

«Das Brandgeschehen dürfte in Zusammenhang mit einem im Kinderzimmer befindlichen und in Betrieb stehenden Heizgerät (Heizstrahler) in Verbindung stehen», schreibt die Landespolizeidirektion Vorarlberg. Beim Brand am Dienstag starb ein Kind. Wie alt dieses ist, gibt die Polizei nicht bekannt.

Weitere Abklärungen dazu seien derzeit noch im Gange. Die Obduktion des Kindes habe – vorab der noch ausstehenden toxikologischen Untersuchungen – ergeben, dass als Todesursache Rauchgas-Inhalation festgestellt wurde.

Die 29-jährige Frau und der 33-jährige Mann, die beim Brand verletzt wurden, befinden sich in Spezialkliniken und werden intensivmedizinisch behandelt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. November 2021 16:42
aktualisiert: 24. November 2021 16:59