Bodensee

Herrensloses SUP-Board löst Polizeieinsatz aus

27. Juli 2020, 13:29 Uhr
Ein SUP-Board ohne Fahrer wurde auf dem Bodensee gefunden. (Symbolbild)
© iStock
Im Bodensee vor Friedrichshafen trieb am Samstagabend ein Stand-Up-Paddle-Board ohne Paddler. Weil sich Zeugen sorgen machten, wurde die Polizei alarmiert. Diese konnte kurze Zeit später Entwarnung geben.

Das herrenlose Stand-Up-Paddle-Board wurde von verschiedenen Personen am Samstagabend entdeckt. Weil sie sich Sorgen machten, wurde der Seenotalarm ausgelöst und nach dem möglichen Besitzer oder der Besitzerin des Stand-Up-Paddle-Boards gesucht.

Ein Seeunfall konnte ziemlich schnell ausgeschlossen werden. Das SUP-Brett war an einem Bojenstein befestigt und der Besitzer konnte aufgrund des Namens auf einem Paddel schnell gefunden und angerufen werden. 

Die Polizei bat den Besitzer, das SUP-Board richtig zu kennzeichnen. Nebst Name gehöre auch die Anschrift dazu und im Idealfall eine Mobilfunknummer. Dadurch können grössere Sucheinsätze verhindert werden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Juli 2020 13:29
aktualisiert: 27. Juli 2020 13:29