Ostschweiz

Hier wandern 1500 Schafe über den Falknis

Hier wandern 1500 Schafe über den Falknis

· Online seit 22.08.2017, 17:28 Uhr
Es ist eine der grössten Schafherde der Schweiz und der wohl steilste Weg, den eine so grosse Masse an Schafen zurücklegen muss: Vergangene Woche haben fast 1500 Schafe den 2560 Meter hohen Falknis überquert. Dieses Drohnenvideo der Schafe in Einerkolonne, muss man gesehen haben.
Lara Abderhalden
Anzeige

Schön aufgereiht überquerten letzte Woche 1463 Schafe den Falknis. Der 2560 Meter hohe Berg über dem Rheintal im Kanton Graubünden und Fürstentum Liechtenstein wird jedes Jahr von den Schafherden aus den Nordbündner Gemeinden und dem St.Galler Oberland überquert. Marco Schnell von Suissedrohne hat die Überquerung begleitet.

«Alle Schafe sind wohlbehalten angekommen», sagt Marco Schnell. Das sei nicht selbstverständlich. Auch schon seien Schafe abgestürzt. Mittlerweile würden die Mutterschafe aber wissen, wohin sie laufen müssen. «Ausserdem hatte der Schäfer sechs Helfer dabei, die an den kritischen Stellen positioniert waren.»

Die Überquerung hat Tradition. Die Schafe starten in Guscha und wandern bis ins Fläschertal. Von dort aus ziehen sie von Wiese zu Wiese und werden schliesslich im Oktober wieder mit Traktoren von der Alp geholt. Die Wanderung über den Berg dauert ungefähr eineinhalb Stunden und war sogar vom Tal aus zu sehen.

veröffentlicht: 22. August 2017 17:28
aktualisiert: 22. August 2017 17:28
Quelle: abl

Anzeige
Anzeige