Hunderte Liter Diesel ausgelaufen

Nina Müller, 19. Dezember 2018, 18:09 Uhr
«Missgeschick zu nächtlicher Stunde vor Busbahnhof führte zu Ölwehreinsatz (ausgelaufener Diesel) der FWFF.», schreibt die Frauenfelder Feuerwehr auf Facebook.
© Facebook/Feuerwehr Frauenfeld
In Frauenfeld sind in der Nacht auf Mittwoch beim Depot der Frauenfelder Stadtbusbetriebe 200 bis 300 Liter Diesel ausgelaufen. Grund dafür war eine Tanksäule, die beschädigt wurde.

Auf dem Gelände der Frauenfelder Stadtbusbetriebe ist in der Nacht auf Mittwoch Diesel ausgelaufen. 200 bis 300 Liter sind ausgelaufen, da eine Tanksäule beschädigt wurde, schreibt das Tagblatt. Was der Grund für die Beschädigung war, ist zurzeit noch unklar. Bei der Kantonspolizei Thurgau laufen Abklärungen zum Tathergang. «Wir können im Moment noch nicht sagen, ob jemand in die Tanksäule gefahren ist oder jemand vergessen hat, den Zapfhan aus der Tanköffnung zu nehmen. Es könnte auch ein technischer Defekt an einem Bus gewesen sein», sagt Matthias Graf gegenüber FM1Today.

Der Diesel-Kraftstoff ist in den für Unterbodenwaschgänge vorgesehenen Wäscheboxen gelaufen. Auch die Kanalisation unter dem Gebäude wurde zum  Teil verschmutzt. Die Ölwehr der Feuerwehr Frauenfeld musste deshalb mit einem Dutzend Personen ausrücken und das Öl aus den Wäscheboxen pumpen. Die Kanalisation wurde gespült.

«Für Mensch und Umwelt bestand zu keine Zeitpunkt Gefahr», sagt das Amt für Umwelt gegenüber dem Tagblatt.

Nina Müller
Quelle: red.
veröffentlicht: 19. Dezember 2018 17:46
aktualisiert: 19. Dezember 2018 18:09