20 Grad dank Föhn

«Ich bin gottenfroh, ist es so warm»

Fabienne Engbers, 17. Dezember 2019, 15:26 Uhr
Gute Bedingungen für Bauarbeiter: Momentan kann man sogar mit kurzen Hosen arbeiten. (Archiv)
© Keystone/DPA/Cindy Riechau
Während die Bürogummis weisse Weihnachten herbeisehnen, freuen sich Gärtner und Bauarbeiter im FM1-Land über die milden Temperaturen. Ginge es nach ihnen, könnte es noch eine ganze Weile so warm bleiben.

Arbeiter in orangen Jacken und Hosen und mit Sicherheitsschuhen an den Füssen wuseln über die Baustellen, am Nachmittag sieht man sie gar im Pullover oder T-Shirt. Weil es momentan so warm ist, kann an Strassen, Häusern und Gärten weiterhin gebaut werden.

Auf der Baustelle geht es voran

«Ich bin gottenfroh, dass es so warm ist. Für Abnahmen auf dem Bau stehe ich teilweise drei Stunden draussen, da ist das schöne Wetter für mich super», sagt Bauleiterin Melanie Luchsinger aus Haseln. «Vor allem, wenn wir noch im Rohbau sind, können wir jetzt Gas geben.» Würde es schon schneien, könnte man hier nicht mehr alle Arbeiten erledigen. Gleiches gilt auch für den Strassenbau, wo die Arbeiter betonieren und walzen können.

Bei gefrorenem Boden kann man nicht mehr pflanzen

Nicht nur auf der Baustelle, sondern auch im Gartenbau sind die Arbeiterinnen und Arbeiter froh um den Föhn. «Bei diesen Temperaturen ist es angenehmer zu arbeiten. Weil es noch so warm ist, können wir viel mehr erledigen», sagt der Leiter der Stadtgärtnerei Rorschach, Michael Heggli. Wären die Temperaturen bereits im Minusbereich, könnte man einzelne Arbeiten im Gartenbau nicht mehr erledigen. «Wenn der Boden gefroren ist, kann man keine Pflanzen mehr einsetzen und auch Plätze verlegen und betonieren ist nicht möglich», sagt Heggli.

Auch bei Minusgraden kann man weiterarbeiten

Würde es schon schneien und wäre kalt, hätten die Männer und Frauen auf den Ostschweizer Baustellen aber doch noch zu tun. «Pflanzen und Bäume kann man auch bei Schneefall schneiden», sagt Heggli.

Trotzdem – bei Plusgraden arbeitet es sich leichter. Deshalb könnte es aus der Sicht der Bauleiterin immer so warm sein. «Ich bin überhaupt kein Weihnachtsfan, von mir aus kann es das ganze Jahr über Sommer sein», sagt Melanie.

Nicht ganz damit einverstanden ist Gärtner Michael Heggli. «Bis zum Wochenende soll es noch so bleiben, dann darf es schneien.» Denn dann gehen die Bauarbeiter und Gärtner in die wohlverdienten Weihnachtsferien.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Dezember 2019 15:46
aktualisiert: 17. Dezember 2019 15:26