«Ich stehe dazu»: Luna und ihr Callboy

Stefanie Rohner, 8. März 2019, 21:11 Uhr
Luna aus dem FM1-Land findet es völlig legitim, wenn Frauen zu einem Callboy gehen. (Symbolbild)
Luna aus dem FM1-Land findet es völlig legitim, wenn Frauen zu einem Callboy gehen. (Symbolbild)
© iStock
Sex gegen Geld war in der vergangenen «Woche der Wahrheit» ein Thema bei den FM1 Wachmachern. Daraufhin meldete sich eine Hörerin, die mit einem Tabu brechen will: Frauen, die für Sex bezahlen.

«Ich kenne den Callboy Florens sehr gut und habe ihn schon des öfteren gebucht. Warum ist es normal, wenn ein Mann ins Puff geht und warum ist es verwerflich, wenn eine Frau sich einen Callboy nimmt?», schreibt die 50-jährige Luna aus dem FM1-Land an die Redaktion.

Sie sagt, sie buche Florens deshalb, weil sie selbstständig sei und kaum Zeit habe, eine andere Partnerschaft zu finden. «Ich finde es völlig legitim, dass ich das mache und dass es Menschen gibt, die das anbieten. Ich stehe dazu», sagt Luna. Sie sagt, es gebe keinerlei Diskussionen und sie habe einfach Spass mit ihm und er gehe danach wieder nach Hause. Sie fragt sich, warum viele so reagieren, als sei das verwerflich.

Frauen womöglich diskreter

«Wenn ich das jemandem erzähle, schaut mich das Gegenüber immer mit grossen Augen an. Sie wundern sich, dass ich das mache und dass es das gibt. Man kennt das zu wenig. Ich weiss nicht, ob Frauen weniger untereinander darüber reden oder ob Männer einfach mehr damit prahlen, ins Puff zu gehen», sagt Luna.

Womöglich, so die FM1-Hörerin, seien Frauen in diesem Punkt etwas diskreter: «Ich finde, in der heutigen Zeit sollte man über solche Dinge sprechen können, ohne dabei komisch angeschaut zu werden. Wenn Männer das tun, warum denn nicht auch die Frauen?»

Sie sagt, diejenigen, die sie näher kennen, wüssten, dass sie etwas ausgeflippt und verrückt sei. «Ich spreche direkt über das Thema und stehe dazu. Ich verheimliche das nicht», sagt Luna.

«Ein Callboy geht auf Frauen ein»

Es gibt sicherlich auch Unterschiede zwischen Puffs und Callboys. «Wenn ein Mann ins Puff geht, will er einfach Sex. Ein Callboy geht auf die Frauen ein. Es kann auch sein, dass es mal nicht zu Sex kommt, weil Zweisamkeit oder ein Gespräch gerade wichtiger sind. Und es ist überhaupt kein Thema, wenn es nicht dazu kommt. Das ist schön», sagt sie.

Sie sagt ausserdem, dass Frauen aus anderen Gründen einen Callboy suchen, wie wenn ein Mann ins Puff geht. «Eine Frau sucht womöglich danach, weil sie zuhause nicht das bekommt, was sie sich wünscht und ein Mann geht dahin, um sich abzureagieren.»

Stefanie Rohner
Quelle: lab/str
veröffentlicht: 8. März 2019 21:11
aktualisiert: 8. März 2019 21:11