In Inselschutzpfosten und Stahlrohrmast gefahren

René Rödiger, 12. Mai 2017, 09:12 Uhr
Am Donnerstagnachmittag ist ein Auto in einen Inselschutzpfosten und ein Stahlrohrmast gefahren. Der Fahrer wurde nicht verletzt, es entstand Sachschaden.

Um 15.25 Uhr ist ein 68-Jähriger mit seinem Auto auf der Rorschacher Strasse zuerst in einen Inselschutzpfosten und danach in ein Stahlrohrmast des Parkleitsystems gefahren. Weder der Lenker noch andere Personen wurden dabei verletzt. Es entstand jedoch hoher Sachschaden. Die Berufsfeuerwehr St.Gallen musste auslaufende Flüssigkeit der Klimaanlage binden.

René Rödiger
Quelle: Stapo SG/red.
veröffentlicht: 12. Mai 2017 09:10
aktualisiert: 12. Mai 2017 09:12