Wetter

Jetzt kommt die kleine Schwester von «Sabine»

12. Februar 2020, 15:34 Uhr
«Sabine» hat am Montag und Dienstag für zahlreiche entwurzelte Bäume, blockierte Strassen und beschädigte Dächer gesorgt. In Wildhaus wurden zwei Skilifte stark beschädigt. Nun soll ein weiterer Sturm aufziehen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • In der Nacht auf Dienstag wurde auf dem Säntis eine Windböe von 187 Stundenkilometern gemessen, auch in St.Gallen waren die Böen heftig, die stärkste wurde mit 114 Stundenkilometern registriert.
  • Den verschiedenen Polizeistationen im FM1-Land wurden am Montag und Dienstag zahlreiche Fälle von entwurzelten Bäumen gemeldet. Diese führten in mehreren Fällen zu Verkehrsbehinderungen. Auch mehrere Zugverbindungen mussten unterbrochen werden. 
  • Sturmtief «Sabine» sorgt dafür, dass die Wälder in der Schweiz noch eine Weile gesperrt bleiben. Förster raten davon ab, in Wälder zu gehen, da immer noch die Gefahr von umstürzenden Bäumen bestehe.
  • Eine Person, ein 36-jähriger Autofahrer, wurde durch eine Kollision mit einem Anhängerzug getötet. Wegen des starken Windes geriet der hintere Teil des Anhängerzuges im freiburgischen Les Montes auf die Gegenfahrbahn.

Der FM1-Sturmticker zum Nachlesen:

TVO-Beitrag vom 11. Februar 2020:

Werbung

Quelle: TVO

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. Februar 2020 05:34
aktualisiert: 12. Februar 2020 15:34