Jetzt definitiv

Kein «Pickerl» mehr für die Umfahrung Bregenz

5. Dezember 2019, 16:23 Uhr
Blick vom Bregenzer Gebhardsberg auf die A14 in Richtung Rheintal. (Archivbild)
© Keystone
Auf der Umfahrung Bregenz ist ab dem 15. Dezember keine Vignette mehr nötig: Am Donnerstag hat der österreichische Bundesrat der Abschaffung zugestimmt.

Wer in Zukunft mit dem Auto in Vorarlberg unterwegs ist, muss keine Vignette mehr besorgen – zumindest, wenn er oder sie auf der Umfahrung Bregenz bleibt. Seit Donnerstag ist klar, dass der Abschnitt der Autobahn A14 von der deutschen Grenze bis Hohenems mautfrei wird. Nach dem Nationalrat hat sich nun auch der Bundesrat für die Abschaffung ausgesprochen. 

Um das «Pickerl» von 9,40 Euro (für zehn Tage) zu vermeiden, waren viele Autofahrer bislang durch die Stadt Bregenz statt auf der Autobahn gefahren. Dies endete oftmals in einem Verkehrschaos. Die Abschaffung der Mautpflicht soll Bregenz und die umliegenden Dörfer entlasten. Unter anderem sollen die Lärmbelästigung und die Luftverschmutzung durch den Umgehungsverkehr reduziert werden. 

Im Zuge des neuen Gesetzes werden weitere Mautausnahmen auf österreichischen Autobahnen festgelegt. Die Auswirkungen sollen bis Februar 2021 ausgewertet werden. 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. Dezember 2019 16:27
aktualisiert: 5. Dezember 2019 16:23