Keine Ostschweizer KFC-Filiale geplant

Laurien Gschwend, 30. September 2018, 18:06 Uhr
Die «Chickeria» der Migros bleibt die einzige Fast-Food-Kette, die in der Ostschweiz hauptsächlich Poulet verkauft. «KFC» eröffnet acht Schweizer Filialen, jedoch nicht im FM1-Land.

Alle sieben Stunden eröffnet «Kentucky Fried Chicken» weltweit ein neues Restaurant. Alleine in Deutschland soll es bald 800 neue Filialen geben, wie welt.de diese Woche berichtete. Schweizerinnen und Schweizer können seit kurzem ebenfalls Geflügel der US-Kette essen, und zwar in Schönbühl BE, Mendrisio TI und Genf.

Was die Migros, die im FM1-Land acht «Chickeria»-Standorte betreibt, freuen dürfte: Sie bleibt in naher Zukunft alleine mit ihren Pouletflügeli und Co. Wie «KFC» auf Anfrage von FM1Today bekanntgibt, sind in der Ostschweiz aktuell keine Eröffnungen geplant.

Bald gebe es in Volketswil ZH einen «KFC» – sieben weitere Standorte sind laut einer Sprecherin «im fortgeschrittenen Stadium». In den nächsten drei bis fünf Jahren will das Unternehmen Restaurants in Lausanne, Genf, im Wallis, im Grossraum Zürich, Bern und Tessin eröffnen.

Laurien Gschwend
Quelle: lag
veröffentlicht: 30. September 2018 17:13
aktualisiert: 30. September 2018 18:06