Kinderfest in Urnäsch

Sandro Zulian, 5. Juni 2018, 22:28 Uhr
Tagblatt
Tagblatt
Davon können die Organisatoren des Kinderfestes in St.Gallen nur träumen: In Urnäsch wurde das Kinderfest bereits zum erstmöglichen Termin, am Dienstag, durchgeführt. Der Organisator ist froh, steckt er nicht in den Schuhen seiner St.Galler Kollegen.

Was in St.Gallen schon seit einigen Wochen zu reden gibt, war in Urnäsch innert zweier Tagen bereits wieder Geschichte. Noch am Montag entschieden die Organisatoren des Kinderfestes, dass das Wetter am Dienstag gut genug sein würde und setzten das Kinderfest bereits am frühestmöglichen Termin an. Auf der Bühne präsentieren rund 300 Kinder ihre einstudierten Nummern. Das Fest wurde ein voller Erfolg, sagt Organisator Reto Giacomelli: «Wir sind froh, alles schon am ehestmöglichen Termin durchführen zu können. Wenn man es ständig rausschieben muss, ist es für das ganze Umfeld, für die Kinder und Eltern mühsam.»

St.Gallen hat bedeutend mehr Mühe

Von so einer speditiven Durchführung kann das St.Galler Pendant allerdings nur träumen. Schon ein halbes Dutzend Mal musste das Kinderfest in St.Gallen verschoben werden. Doch die Schieberei hat einen einfachen Grund, sagt Alan Schmid, Projektleiter des St.Galler Kinderfestes: «Ein Fest dieser Grösse ist eine Riesenkiste. Auf der Kinderfestwiese müssen Bauten erstellt werden, die nun bereits seit Anfang Mai auf ihren Einsatz warten.» Eine «Riesenkiste» ist es aber vor allem für die Mitwirkenden in St.Gallen.

Urnäsch hat Mitleid mit St.Gallen

Rund 5000 Kinder und 50'000 erwartete Gäste stellen die Organisatoren des St.Galler Kinderfestes vor manch eine Herausforderung, sagt Schmid. Um die Sicherheit zu gewährleisten, brauche es auf der steilen Wiese einen trockenen Boden und auch die Lieferanten von Wurst und Trank brauchen eine gewisse Vorlaufzeit, um ihre Produkte frisch auf das Kinderfest hin herzustellen. Reto Giacomelli vom Kinderfest Urnäsch, hat dementsprechend ein wenig Mitleid mit den St.Gallern: «Es ist schwierig. Ich bin froh, wird auf mir nicht so herumgehackt.» Die beiden Kinderfest-Chefs Giacomelli und Schmid hoffen nun gleichermassen, dass das Kinderfest in St.Gallen bald über die Bühne gehen kann.

Der nächstmögliche Termin ist der Freitag, 8. Juni.

Was die Verantwortlichen des St.Galler Kinderfestes zur Verschieberei sagen, siehst du im TVO-Bericht von Dominik Zulian.

Werbung

Sandro Zulian
Quelle: saz
veröffentlicht: 5. Juni 2018 22:05
aktualisiert: 5. Juni 2018 22:28