Kleinkind stürzt zwei Meter in die Tiefe

Laurien Gschwend, 5. Mai 2017, 16:24 Uhr
Die Rega flog das Mädchen ins Spital. (Symbolbild)
Die Rega flog das Mädchen ins Spital. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Gabriele Putzu
Ein zweijähriges Mädchen ist am Freitag in Kreuzlingen rund zwei Meter von einem Geländer in die Tiefe gestürzt. Es verletzte sich unbestimmt und musste ins Spital geflogen werden.

Wie Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau ergeben haben, hielt sich das Kleinkind kurz vor 11 Uhr mit seiner 30-jährigen Mutter bei einem Geschäftshaus an der Döbelistrasse auf. Plötzlich sei das Mädchen an einem Geländer durch ein Wellblech gebrochen und daraufhin rund zwei Meter in die Tiefen einer Einfahrt gestürzt.

Anschliessend habe sich die Mutter mit ihrer Tochter nach Hause begeben und dort die Kantonale Notrufzentrale alarmiert, teilt die Thurgauer Polizei mit. Die Zweijährige habe sich beim Sturz unbestimmte Verletzungen zugezogen, die Rega habe sie ins Spital geflogen.

«In einem ersten Schritt haben sich die Einsatzkräfte um das Kleinkind und seine Mutter gekümmert», sagt Mario Christen, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau. Jetzt gehe es darum, die genauen Unfallumstände zu klären. «Noch ist es verfrüht, zu sagen, in welche Richtung die Ermittlungen gehen.»

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 5. Mai 2017 16:23
aktualisiert: 5. Mai 2017 16:24