Rheintal

Kletterer von Stein am Kopf getroffen – schwerverletzt im Spital

15. August 2022, 11:17 Uhr
Weil sich an einer Felswand ein Stein löste, dieser zersprang und ihn dann am Kopf traf, musste ein 55-jähriger Mann bei Sennwald schwerverletzt ins Spital. Laut der Kantonspolizei St.Gallen ist der Mann ein erfahrener Kletterer und war gut ausgerüstet unterwegs.
Der 55-Jährige wurde beim Klettern von einem Stein getroffen und verletzte sich schwer.
© Kapo SG

Der 55-jährige Kletterer war zur Mittagszeit hinter seinem Kletterpartner an der «Chobelwand» unterwegs. Die beiden testeten eine neue Route, auf welcher keine Kletterhaken vorhanden waren, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Medienmitteilung schreibt.

Auf Höhe des Kletterpartners löste sich plötzlich ein Stein. Dieser prallte an die Felswand und zersprang in mehrere Stücke. Ein Stück traf den 55-jährigen Mann am Kopf und verletzte ihn schwer. Die Rega barg den Verletzten aus der Kletterwand und transportierte ihn ins Spital.

Beim 55-jährigen Mann handelt es sich laut Polizei um einen erfahrenen Kletterer, welcher gut ausgerüstet war. Der genaue Hergang wird durch Spezialisten der Alpinen Einsatzgruppe der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt, wie diese weiter schreibt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. August 2022 11:08
aktualisiert: 15. August 2022 11:17
Anzeige