Lärm-Auto aus dem Verkehr gezogen

Angela Mueller, 23. September 2017, 12:03 Uhr
Zu laut - die Polizei hat gleich zwei Lenkern die Nummernschilder abgenommen.
© iStock
Bei einer Fahrzeugkontrolle der Kantonspolizei Thurgau in Weinfelden wurden mehrer Fahrzeuglenker gebüsst. Zwei Autos wurden an Ort und Stelle aus dem Verkehr gezogen, sie waren viel zu laut.

Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei führten am späteren Abend in Weinfelden während mehreren Stunden eine technische Grosskontrolle durch. Dabei wurden die Polizisten durch einen Experten des Strassenverkehrsamtes des Kantons Thurgau unterstützt. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Änderungen an den Fahrzeugen und das Fahrverhalten der Lenker gelegt. Die kontrollierten Autos fielen durch übermässigen Lärm oder durch ihre optischen Änderungen auf.

Deutlich zu laute Wagen

Zwei Fahrzeuge wiesen bei Lärmmessungen deutlich überschrittene Lärmwerte auf. Die Autos verursachten durch abgeänderte Schalldämpfungsanlagen übermässigen Lärm. Zudem wurde bei einem der Fahrzeuge eine nicht eingetragene Leistungssteigerung verbaut. Beide Fahrzeuge wurden vor Ort stillgelegt und die Kontrollschilder eingezogen, wie die Kantonspolizei Thurgau schreibt.

Vier weitere Fahrzeughalter werden durch das Strassenverkehrsamt zu einer technischen Nachprüfung aufgeboten. Sämtliche fehlbaren Fahrzeuglenker werden bei der Staatsanwaltschaft Bischofszell zur Anzeige gebracht.

Angela Mueller
veröffentlicht: 23. September 2017 11:59
aktualisiert: 23. September 2017 12:03