Anzeige
Schaffhausen

Leere Strassen wegen Corona: Mehr Anzeigen wegen Rasern und Posern

25. Mai 2020, 11:33 Uhr
Leere Strassen, freie Fahrt: In Schaffhausen nutzten viele Raser die Gelegenheit und drückten während der Corona-Pandemie aufs Gas. (Symbolbild)
© Keystone
Die leeren Strassen während der Corona-Pandemie haben manchen Autofahrer zum Rasen und Posen animiert, auch in Schaffhausen. Die Zahl der Anzeigen stieg deutlich.

In der Zeitspanne von Anfang März bis Ende April zählte die Schaffhauser Polizei 17 Strafanzeigen wegen Verursachens von vermeidbarem Lärms durch Hochdrehen des Motors. Weitere 17 Strafanzeigen gab es wegen zu hohem Tempo.

Zwei Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs waren, verursachten Verkehrsunfälle. Zudem zählte die Polizei 10 Strafanzeigen wegen getunter Autos. Vereinzelte Wagen wurden vorläufig stillgelegt und die abgeänderten Auspuffanlagen ausgebaut. Die Raser und Poser müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Mai 2020 11:33
aktualisiert: 25. Mai 2020 11:33