Freitag am Weihern Openair

«Les Touristes hören wir im Turnverein»

Lena Rhyner, 14. September 2019, 09:17 Uhr
Auch der zweite Tag des Weihern Openair in St.Gallen lässt den Festival-Sommer nochmal aufleben, und das in seiner schönsten Form: Gute Konzerte, entspanne Atmosphäre und ein Sonnenuntergang über den Dächern St.Gallens.

Die Sonne ist noch nicht ganz untergegangen, und doch spürt man schon die Kälte, welche durch das nasse, duftende Gras hochsteigt und sich in die Pullover schleicht. Ein Zeichen dafür, dass sich der Sommer bald verabschiedet.

Doch was was auf dem kühlen Gras passiert, erinnert an die warmen Tage: Auf der Bühne des Weihern Openairs spielt die Ostschweizer Band «Catalyst», vor der Bühne stehen kleine Grüppchen mit Bier in Plastikbechern und das Sonnenlicht bricht durch die umstehenden Bäume auf die Festival-Besucher.

Weihern Openair 2019_Freitag (15)

Tolles Festival-Wetter zum Saisonabschluss am Weihern-Openair

© FM1Today/Lena Rhyner

Turnverein-Musik von Les Touristes

Lara aus Wolfhalden ist nur aus einem Grund ans Weihern-Openair gekommen. «Les Touristes hören wir oft im Turnverein Wolfhalden», sagt Lara, zu ihrer Musik würden sie Aufwärmübungen machen.

Die Musik sei lüpfig und auf Schweizerdeutsch, das würde gut passen. Vor «Les Touristes» hat die St.Galler Band «Catalyst» für Stimmung gesorgt. Und Klettereinlagen bot der Sänger der Aargauer Band «Manta Youf». Während des Konzerts kletterte er die Stützen der Bühne hoch und sang sich die Seele aus dem Leib. Ob er wohl auch ein gutes Mitglied für den Turnverein Wolfhalden wäre?

Abschluss der Festival-Saison

Rund 1500 Besucher hat das Weihern Openair letztes Jahr angezogen. Kein Vergleich zur Besucherzahl eines Openair St.Gallen oder Openair Frauenfeld. Doch das macht es so einzigartig. «Es ist klein, herzig und gemütlich im Vergleich zu anderen Openairs», sagt Silvio aus Abtwil, er sei es sich sonst anders gewohnt.

Weihern Openair 2019_Freitag (21)

Silvio besucht das Weihern Openair zum ersten Mal.

© FM1Today/Lena Rhyner

 

Dass man am Weihern Openair – im Vergleich zu vielen anderen Festivals – nicht zelten kann, stört ihn überhaupt nicht. «Dafür bin ich eh zu alt», sagt Silvio.

Weiter geht’s mit Kinderprogramm und Indie-Pop

Am Samstagnachmittag bietet das Weihern Openair Kinderprogramm, unter anderem mit der Zürcher Band «Laurent&Max», welche bei Erwachsenen bekannte Melodien mit eigenen für Kinder geschriebenen Texte spielen.

Der perfekte Übergang zum Abendprogramm, da stehen unter anderem «Yes I’m Very Tired Now» auf der Bühne neben dem Frauenweiher.

Lena Rhyner
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. September 2019 07:31
aktualisiert: 14. September 2019 09:17