Leser fotografiert riesige Hagelkörner

Laurien Gschwend, 7. Juli 2019, 18:11 Uhr
Ein heftiges Unwetter mit Hagel und Starkregen ist am Sonntag über das FM1-Land gezogen. Trotzdem erlebten die Ostschweizer Einsatzkräfte einen ruhigen Nachmittag.

Riesige Hagelkörner landen im Garten eines Leserreporters in Wittenbach und über dem Bodensee bilden sich tiefschwarze Gewitterwolken. Bilder zeigen, dass am Sonntag kurz nach 16 Uhr erneut ein heftiges Unwetter über die Ostschweiz gezogen ist. Gegen Abend beruhigte sich das Wetter vielerorts aber wieder.

Über dem Bodensee braute sich am Sonntagnachmittag ordentlich was zusammen. (Bild: Leserreporter FM1Today)

Drei Einsätze im Thurgau

Während die Feuerwehren und die Seepolizei am Samstag wegen umgestürzter Bäume und Freizeitkapitänen auf dem Bodensee noch alle Hände voll zu tun hatten – FM1Today berichtete – konnten sie sich am Sonntag weitgehend zurücklehnen. Daniel Meili, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau, fasst die Einsätze im Thurgau zusammen: «In Berlingen musste Wasser aus einer Waschküche gepumpt werden und in Mannenbach hat es zwei Schachtdeckel gelupft.» Im Kanton St.Gallen ist laut Angaben von Florian Schneider, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei, nichts Nennenswertes passiert.

Es regnet weiter

Für die Nacht auf Montag sagen die Meteorologen von Meteonews in der Ostschweiz Wolken und gewittrige Regengüsse voraus. Ähnlich wird das Wetter auch am Montag. Die Sonne zeigt sich praktisch nicht.

Laurien Gschwend
Quelle: lag
veröffentlicht: 7. Juli 2019 17:40
aktualisiert: 7. Juli 2019 18:11