Anzeige
Flumserberg

Letzte Vorbereitungen: Skigebiete rüsten sich für den Winter

23. November 2021, 08:14 Uhr
Es geht nicht mehr lange, da brettern die ersten Skifahrerinnen und Snowboarder die Skipisten runter. Damit zum Saisonstart alles stimmt, richten die Mechaniker die Gondeln und Pistenfahrzeuge. Jetzt fehlt nur noch der Schnee.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

In der Werkstatt der Bergbahnen Flumserberg laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Seit dem Sommer schrauben die Mechaniker an den Motoren herum. Nach so langer Zeit kann es der Werkstattleiter kaum erwarten, bis der Betrieb wieder losgeht. «Es ist zwar eine Stressphase bis alles läuft. Aber auch schön wenn es dann endlich Winter ist», sagt Sebi Föhn gegenüber TVO.

Nicht nur die Fahrzeuge werden gewartet, auch die Gondeln müssen bis zum Saisonstart einwandfrei laufen. Doch bis die ersten Bähnli in Richtung Skigebiet fahren, geht es noch ein Weilchen. Pizol, Wildhaus und Flumserberg öffnen ihre Schranken am 11. Dezember. Weil es aber dieses Wochenende schon schneien soll, öffnen die Skigebiete vielleicht schon am 4. Dezember.

Getrübt wird die Eröffnung nur noch durch die angespannte Coronalage. Während in Österreich und Deutschland bereits die 2-G-Regel gilt, ist Mario Bislin zuversichtlicht, dass diese in der Schweiz nicht kommt. «Wir haben mit Seilbahnen Schweiz den richtigen Ansprechpartner, die sind mit Behörden in Kontak und informieren uns wie es wietergeht. Ausserdem haben wir letzten Winter genug Erfahrungen gesammelt», sagt der Geschäftsführer der Bergbahnen Flumserberg.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 22. November 2021 20:06
aktualisiert: 23. November 2021 08:14