Casino St.Gallen

«Leute können keine Party im Casino machen»

2. Juni 2020, 17:15 Uhr
Die Schweizer Casinos dürfen am Samstag wieder öffnen.
© iStock
Die Schweizer Casinos können am Samstag wieder öffnen, dabei dürfen sie bis in die frühen Morgenstunden die Gäste beherbergen. Restaurants und Clubs müssen derweil um Mitternacht schliessen.

«Bei uns kann wie gewohnt bis in die frühen Morgenstunden mit viel Spass gespielt werden», schreibt Swiss Casinos. Die Öffnungszeiten seien nicht, wie bei Bars und Restaurants, eingeschränkt. «Wir gehören nicht zur gleichen Gruppe wie Clubs und Restaurants. Wir fallen unter die Gruppe Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe und dort gibt es keine Einschränkungen der Öffnungszeiten», sagt Marco Zemp, Marketingleiter der Swiss Casinos.

Allerdings gibt es Einschränkungen beim Barbetrieb. So dürfen ab Mitternacht, gemäss Schutzkonzept, nur Gäste bedient werden, die an einem Spiel teilnehmen. «Die Leute sollen nicht das Gefühl haben, dass sie nach dem Besuch im Restaurant noch bei uns Party machen können», sagt Zemp.

Spielen mit Maske

Auch beim Spielen gibt es Einschränkungen. So dürfen an den Spieltischen jeweils vier Personen gleichzeitig sitzen, an Poker-Tischen bis zu sieben Personen. Dabei muss der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden, ansonsten müssen Plexiglastrennscheiben hingestellt werden.

An den Tischen müssen die teilnehmenden Gäste und Mitarbeiter eine Schutzmaske tragen. Die Gegenstände und Spielautomaten würden, gemäss Swiss Casinos, regelmässig desinfiziert. Ausserdem werde die Luft durch die Lüftungsanlage ausgetauscht. In den Casinos darf pro sechs Quadratmeter eine Person sein, kann dies nicht erfüllt werden, wird der Eintritt beschränkt. «Es kann gut sein, dass wir einige Gäste wieder nach Hause schicken müssen», sagt Marco Zemp.

Name und Telefonnummer hinterlassen

Die Casinos rechnen jetzt am Anfang allerdings noch nicht mit einem Ansturm von Leuten. Auch der Andrang an den Tischen werde sich vermutlich in Grenzen halten, sagt Marco Zemp. «Normalerweise gibt es an den Tischen immer wieder einen Wechsel, so dass alle zum Zug kommen.»

Wer den Abend im Casino verbringen will, der muss seinen Namen und seine Telefonnummer beim Eingang hinterlassen. Diese Gästedaten werden zwei Wochen aufbewahrt und dann vernichtet. Diese Regeln gelten für die Casinos St.Gallen, Pfäffikon, Schaffhausen und Zürich.

(abl)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. Juni 2020 12:04
aktualisiert: 2. Juni 2020 17:15