Vaduz

Liechtenstein verschärft Massnahmen für Veranstaltungen

16. Oktober 2020, 05:52 Uhr
Werbung

Quelle: tvo

Weil die Corona-Fallzahlen stark gestiegen sind, hat die Liechtensteiner Regierung beschlossen, die Massnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus zu verschärfen. Die Regierung setzt auf strikte Einhaltung des Mindestabstands und auf das Tragen von Masken.

Die Corona-Fallzahlen im Liechtenstein sind in den vergangenen Tagen stark angestiegen: Es sind mehr als 140 Neuinfektionen pro 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner in den letzten zwei Woche verzeichnet worden.

Neu gelten verschärfte Coronaregeln. Private Feste mit mehr als 30 Personen müssen ein Schutzkonzept vorlegen. In Restaurationsbetrieben wird die maximale Grösse der Gästegruppen pro Tisch zudem auf sechs Personen reduziert, wie die Regierung am Donnerstag mitteilt. Weiter müssen Angestellte in Restaurants im bedienten Bereich eine Maske tragen.

Bei Anlässen an denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, müssen Trennelemente aufgestellt oder Masken getragen werden. «Es liegt nun an uns allen, durch Disziplin und gesunden Menschenverstand die Anzahl der Neuinfektionen möglichst gering zu halten», appelliert die Regierung an die Bevölkerung. Nur so könnten noch weiter gehende Massnahmen verhindert werden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Oktober 2020 10:33
aktualisiert: 16. Oktober 2020 05:52