Anzeige

Liechtensteiner Euro-Fälscher erwischt

Angela Mueller, 10. März 2017, 16:40 Uhr
Vor zwei Jahren hat ein Mann auf Poststellen im Fürstentum Liechtenstein erfolgreich gefälschte Euronoten in Franken gewechselt. Nach langen Ermittlungsarbeiten identifizierte die Polizei den Täter - er wurde in Frankreich geschnappt.
Der kürzlich identifizierte Mann hatte gefälschte Euronoten im Fürstentum Liechtenstein gewechselt. (Symbolbild)
© AP Photo

Bei der Ausreise von Frankreich nach Grossbritannien konnte der Mann im letzten Jahr festgenommen werden, schreibt die Landespolizei Liechtenstein. Erst nach zehnmonatiger Auslieferungshaft wurde er kürzlich nach Liechtenstein ausgeliefert.

Der Mann hatte 200er-Euronoten von «sehr guter Fälschungsqualität» gewechselt. Deshalb erkannte das Poststellen-Personal «in einigen Fällen» die Fälschungen nicht, wie die Landespolizei Liechtenstein schreibt. Es entstand ein Schaden von 8700 Franken.

Im Zuge der Ermittlungen wurde der Täter identifiziert und international zur Verhaftung ausgeschrieben, was letztlich zu dessen Verhaftung führte. Der mutmassliche Täter befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 10. März 2017 16:40
aktualisiert: 10. März 2017 16:40