Kreative Geschäftsideen

Live-Shopping im Chäslädeli und Gelnagel-Notfallpakete

Géraldine Bohne, 31. März 2020, 10:11 Uhr
Im «Chäslade» Rahel Manser kann live eingekauft werden.
© Screenshot Youtube/LIVE SHOPPING im Käseladen Rahel Manser
Seit der Corona-Krise sind viele neue Aktionen und Geschäftsideen ins Leben gerufen worden. In Appenzell zum Beispiel bietet ein Käseladen ein Live-Shopping per Webcam an. Aber auch Kosmetikstudios und Dekogeschäfte haben aussergewöhnliche Ideen.

Die aktuelle Situation fördert die Kreativität der Menschen. Geschäfte überlegen sich für ihre Kunden ausgefallenen Verkaufsideen. So etwa der «Chäslade» Rahel Manser in Appenzell. Dieser bietet seit einer Woche ein Live-Shopping per Webcam an. Wie das funktioniert? Eine Verkäuferin setzt sich eine Kamera-Brille auf und läuft durch das Geschäft. Der Kunde gibt ihr Anweisungen zum Einkauf, die Verkäuferin berät und hilft beim Entscheiden. 

«Wir haben täglich sechs bis acht solcher Anrufe», sagt Geschäftsinhaberin Rahel Manser. Jedoch scheitere das Webcam-Shopping manchmal noch an technischen Schwierigkeiten. Zum Beispiel, wenn das Mikrofon der Webcam des Anrufers aus Versehen stumm geschaltet wurde.

Die Idee zum Live-Shopping hatte Rahel Mansers Mann. Er arbeitet im Zukunfts-Management und wollte die Idee schon lange umsetzen. «Jetzt kam der Zeitpunkt, das Projekt zu starten», sagt Rahel Manser. Es handle sich um einen Versuch, der nach der Corona-Krise vielleicht weitergezogen werde. «Es rufen einige an, die nicht mehr nach draussen gehen», sagt Manser. Das Live-Shopping ist eine Ergänzung zum bereits vorhandenen Online-Shop des Geschäfts. Die Einkäufe werden auf Wunsch nach Hause geliefert.

Notfallset für Kunstnägel

Kreativ werden musste auch eine Nagelspezialistin aus dem liechtensteinischen Eschen. Bianca Wild betreibt dort das Kosmetikstudio «Wild Style». 230 Kundinnen gehören zu ihrem Kundenstamm. Vor der Zwangsschliessung versuchten sie und ihre vier Mitarbeiterinnen, möglichst vielen Kundinnen die künstlichen Nägel zu entfernen, wie das «Liechtensteiner Vaterland» berichtet. Doch gereicht hat es nicht für alle.

Wild sorgte sich um die Gesundheit der Kundinnen, denn ohne Nagelbehandlung alle drei bis vier Wochen kann es zu Schäden und Entzündungen kommen. Deshalb hat die Unternehmerin für ihre Kundinnen ein Notfallset zusammengestellt, das sie online verkauft. Die Sets bestehen aus Nagelablöser, Feilen und Nagelhärter. Zu den Sets gibt es jeweils eine Videoanleitung, wie die Nägel entfernt werden können. 

Eines der Notfallsets, welches die Kosmetikerin für ihre Kundinnen anbietet.

© shop.wildstyle.li

Cocktails nach Hause geliefert

Eine weitere kreative Idee hatte der Cafe- und Barbetrieb «Breite» in Altstätten. Auch er musste wegen den Auflagen des Bundes schliessen. Doch nun bietet die Bar ein Lieferservice für Cocktails an. Die Cocktails werden in Gläsern mit Deckel geliefert, auf Wunsch sogar in speziell gestalteten Gläsern. Nebst Cocktails gibt es im Online-Shop auch Milkshakes, Eistee und Limonade – alles in stylischen Gläsern.  

Schaufenster-Shopping beim Dekoladen

Vom Chäslade über Kunstnägel bis hin zu Osterhasen: Da sich die Beschaffung von Dekoartikeln zu Ostern dieses Jahr besonders schwierig gestaltet, hatte ein Deko-Geschäft eine kreative Idee. Nebst dem eigenen Online-Shop nutzte das Geschäft «Verzauberte Momente» aus Rorschach die Gelegenheit, ein Schaufenster-Shopping zu eröffnen. Das Geschäft befüllte die Schaufenster mit ganz vielen nummerierten Hasen. Beim Spaziergang kann nun ein Blick durch die Scheiben geworfen werden. Wenn ein Hase gefällt, kann dieser mit der angebrachten Nummer per Whatsapp bestellt werden.

Das Rorschacher Deko-Geschäft «Verzauberte Momente» bietet ein Schaufenster-Shopping an.

© Facebook/Verzauberte - Momente Geschenkeladen

Kennst du noch mehr kreative Geschäftsideen? Dann sende sie uns hier.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. März 2020 05:37
aktualisiert: 31. März 2020 10:11